Wiener Landesmeisterschaften 2015

Bei der WM (Wiener Meisterschaft) starteten die Junioren B im Einer, Martin, sowie im Doppelzweier, Levi/ Max und gemeinsam mit Christian im Doppel- und Riemenvierer ohne Steuermann. Für das Boot waren es die ersten Rennen.

 

Martin gab wieder eine Probe seines Talentes ab und erreichte wieder, wie bei der Österreichischen Meisterschaft, den dritten Platz. Den Vortritt musste er, ebenfalls wie bei der ÖM, Liam Anstiss und Maximilian Hornacek lassen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Im Doppelzweier starteten die bewährte Paarung Levi und Max. Im kleinen Finale gab es einen zweiten Platz.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Im Riemenvierer und im Doppelvierer war LIA mit einem Teil der Mannschaft angetreten, die bei der Weltmeisterschaft der Junioren gestartet war und den achten Platz erreichte. So blieb unseren Ruderern nur der zweite Platz.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Bei herbstlichem Schüttregen fanden am Freitag die Vorläufe statt.

Maria SELIC war für ihren Vorlauf extra früher alleine mit dem Zug aus der Sportwoche zurückgekommen, damit sie den SchW1x im Vorlauf bestreiten kann; trotz dieser Umständen schaffte sie den Einzug ins Finale A.

 

Nun zu den Rennen am Samstag:

 

Der SchW4x+ mit Konstantin Philip am Steuer konnte den 2. Platz einfahren. Bewehrt mit Monika Selic am Schlag, Anna Schäfer und Jasmin Lackner, Maria Selic am Bug. Die Mädchen zeigten uns eine sehr anständige technische Leistung – weiter so!

Monika Selic wurde in SchW1x im Fin B dritte und Maria Selic versilberte ihren Lauf im Fin A und konnte in gewohnter kämpferischer Manier ihre Position behaupten.

Christopher Petri startete im JMB1x, kam im VL an den PIRAT Booten nicht vorbei und wurde dann im Fin B 3. Wir sind mit seiner Einstellung sehr zufrieden und die Winterarbeit wartet.

Florentin Heim startete im JMA1x, fand leider in das Rennen nicht hinein und wurde 4. Im leichten JMA1x konnte er und Christopher Petri wegen dem Start im M8+ nicht ins Rennen gehen; was in beiden Fällen keine Gewichtsfrage war. Gemeinsam werden wir im Winter wieder zu der aussichtsreichen Form finden – weiter so!

 

Der Sonntag wartete mit einem netten angenehmen Herbstwetter auf.

 

Wir konnten bereits in der Früh Maria und Monika Selic auf dem 2. Platz im SchW2x sehen und feiern. Gratulation an beide Mädchen, die verlässlich im Medaillenkreis zu finden sind! Mit dem zweiten DOW Boot mit Anna Schäfer und Jasmin Lackner wurde den Mädchen die Chance gegeben auch im Kleinboot am Ende der Saison ihre Leistung zu zeigen. Sie wurden in diesem Lauf 4. und machten die Sache trotz „ (gemeinen) Krebsen“ recht gut.

 

Im JWB2x waren Angela Selic und Elisa Bertagnoli ins Fin A aufgestiegen und konnten hier den dritten Platz belegen und ihre Jahresleistung mit einer Bronzenen bestätigen. Gratulation an die beständige Leistung!

 

Im W8+ schickte die Vereinsleitung eine Juniorinnen Renngemeinschaft mit STAW an den Start.  Von DONAU WIEN waren die Mädchen Annika Kern/Gegenschlag, Angela Selic. Elisa Bertagnoli und Tina Cakara mit im Boot. Für das, dass das die erste gemeinsame Ausfahrt war, sah es wirklich recht anständig aus, das Boot entwickelte sich auf den 1000m und ich bin überzeugt, dass wir im kommenden Jahr zu den anderen Wienbooten aufschließen. Vor allem, wenn wir als Juniorinnenfrauschaft an den Start gehen.

 

Für den Männerachter sind einige Rennen nicht gefahren worden. Der wieder gesunde Christian Holoubek machte den Schlagmann, am Konterschlag Florentin Heim und Christopher Petri. Komplettiert wurde das Boot mit den Mastersmännern: Walter Vogel, Emanuel Vig, Gerhad Schleidt und Josef Bertagnoli, am Bug Levente Apostagi aus dem JMB Team.

Das Boot hatte sich von Ausfahrt zu Ausfahrt stark verbessert und stellt einen sportlichen Querschnitt aus allen Repräsentanten unseres Vereins dar; wir hoffen, dass alle Senioren A beim nächsten Event mitmachen können!

 

 

In der Küche wurden wir von einem kompetenten Team köstlich versorgt. Unter Anleitung von Alexandra und Nora, schälten und klopften Astrid, Sonja, Gerti und Elisabeth. In Sachen vorbereiten, holen und bringen waren Martin, Isabel, Klaudia und Brigitte eingeteilt.

DANKE VIELMALS für die KÖSTLICHE VERPFLEGUNG!

 

http://www.ruderverband.wien/LM2015

Please reload

Beliebte Beiträge

DAS DONAU-SOMMERLAGER 2020 - Ausgebucht

5 Jul 2020

1/4
Please reload

Neue Beiträge
Please reload

WIENER RUDERKLUB DONAU 1889

© 2016 WRK Donau