Salzburger Sprintregatta

5 May 2016

 

Der Hausherr MÖVE Salzburg hat keine Kosten und Mühen gescheut, neben einer vorzüglichen kulinarischen Verpflegung auch noch die frühsommerliche Sonne zum Ursteiner Stausee zu bitten.

 

Der WRK DONAU reiste mit unserem Präsi Martin Bandera, den Trainern und relativ vielen Schülern und Junioren und Juniorinnen und 1em Masters an.

Der JWA2x war unser erstes Rennen und da konnten wir gleich Annika Kern mit ihrer Rgm Partnerin Stefanie Kierein /STAW in 1:46,6 auf den Platz 2 fahren sehen.

Dann kam Maria Selic im JWB1x sie konnte ihre Abteilung überlegen in 1:53,8 gewinnen musste aber den Gesamtsieg an Laura Flandorfer/STAW  mit 1:53,2 abgeben (10 Bootefeld)

Mit Norbert Sollinger war unser einziger  Masters im MME1x am Start und Norbert konnte den 2. Platz in 1:49,5 belegen.

Im SchM1x kam dann Paul Türke dran. In seinem ersten Einer Rennen konnte Paul seine Abteilung in 1:51,7 gewinnen. Das war die zweit schnellste Zeit von 10 TN.

Auch Annika Kern konnte ihre Abteilung im JWA1x in 1:52,8 gewinnen und war von 8 TN die Zweitschnellste.

Dann kam Max Bier als JB im JMA1x dran. Er konnte den 3. Platz in 1:49,3 belegen.

Der JWB4x mit Maria, Angela und Monika Selic und Freundin Larissa Gaudek konnten ihre Abteilung in 1:39,6 gewinnen und hatten die zweit schnellste Zeit von 5 TN.

Den JMB2x konnte Martin Animashaun mit Levi Apostagi in 1:34,3 gewinnen. Sie hatten damit auch die Tagesbestzeit von 16 Booten.

Unsere neu formierte Schülermannschaft von unserem Trainer Peter Pomper war dann zum ersten Mal am Start.

Am Schlag Karl Wagemann, in der Schlagübernahme Muslim Sultenbekow und im Maschinenraum Paul Türke und Tim Adang, als Steuermann fungierte sehr gut Philip Vanderspruit. Die Jungs wurden in ihrem Lauf mit 1:45,5 beachtlich 2.! Weiter so Burschen!

Annika Kern wurde dann im JWA4x mit ihrer Rgm STAW in 1:41 zweite.

Im JW2x waren dann in der ersten Abteilung Monika Selic mit Larissa Gaudek in 1:58,2 als Zweitplazierte zu beglückwünschen und in der 2. Abt. konnten Maria und Angela Selic in Tagesbestzeit mit 1:49,5 den Gesamtsieg einfahren.

Levi Apostagi konnte dann bereits im nächsten Rennen, dem JMB1x die 1. Abt. in 1:51,6 gewinnen. Konstantin Philipp konnte in 2:10 erste Erfahrungen im Einer machen und so auch mit wichtigen Punkten für den Verein beitragen.

Martin Animashaun gewann im JMB1x nicht nur die 2. Abt., sondern auch mit Tagesbestzeit in 1:46,6 den Gesamtpokal. (24 TN)

Im W4x konnte dann Annika Kern in der Rgm mit STAW. Das Rennen um Platz 2 gestaltete sich sehr spannend, das siegreiche Boot von RV Steyr in 1:34,7 war vorne weg und die3 Boote dahinter steuerten alle an das Ostufer. Annika konnte den 2. Platz für sich entscheiden in 1:40,4 vor Waging 1:40,5 und Lia/STAW 1:40,6. Im gleichen Rennen waren auch unsere JBW  in der 2. Abteilung W4x in 1:42,4 als 3. Unterwegs. So konnten Maria, Monika, Angela und Larissa ihre Form nochmal überprüfen.

 

Mit 8 Siegen und 6 zweiten Plätzen können wir mit dieser Regatta durchaus zufrieden sein.

In diesem Sinne: weiter so!

 

 Ergebnisse

 

Please reload

Beliebte Beiträge

Österreichische Meisterschaften 2016 - Fünf Medaillen für den WRK Donau!

19 Sep 2016

1/3
Please reload

Neue Beiträge
Please reload

WIENER RUDERKLUB DONAU 1889

© 2016 WRK Donau